Zahlreiche Projekte von Privaten, Unternehmen, Städten und gemeinden beweisen, dass die Energiewende machbar ist und viele Vorteile hat.

Und täglich werden es mehr.

Photovoltaikanlage auf dem ARA-Dach - ein gutes Geschäft für Investoren

15. September 2015 - Die ARA Rheinau heizt nicht nur mit eigens gewonnenem Methangas, sondern stellt des Weiteren jede Menge Strom her. Auf einer Fläche von 167 m2 sind 104 Panels von Helvetic Energy mit einer Gesamtleistung von 27 kWp installiert. Das Dach über dem Lager und der Werkstatt der ARA eignet sich insbesondere deshalb für das Gewinnen von Solarstrom, weil es optimal nach Süden ausgerichtet ist.

Publikumsprojekt Sonne

Leistung: 27 kWp Betreiber: Privatpersonen Projektierer: Baschnagel Elektro Inbetriebnahme: 2015

Amortisation nach sechs Jahren

Das Dach der ARA wurde von der Gemeinde für die Photovoltaikanlage zur Verfügung gestellt. Die Besitzer der Photovoltaikanlage sind Privatpersonen. Die ARA selbst nutzt den hergestellten Strom für ihre Motoren und Pumpen etc. Der Überschussstrom wird ins Netz eingespeist. Für die Anlage erhielten die Investoren eine Einmalvergütung des Bundes. Es wird erwartet, dass sich die Anlage nach sechs Jahren amortisiert.

Zurück